Metabolismus-Mythen: Hat Abnehmen wirklich was mit dem Stoffwechsel zutun?

Metabolismus-Mythen: Hat Abnehmen wirklich was mit dem Stoffwechsel zutun? - Copyright: shutterstock
Metabolismus-Mythen: Hat Abnehmen wirklich was mit dem Stoffwechsel zutun? - Copyright: shutterstock

Hat der Stoffwechsel wirklich einen Einfluss darauf wie schnell man Abnehmen kann? Ich gehe heut auf die wichtigsten Metabolismus-Mythen ein und gebe dir Tipps, wie du deinen Stoffwechsel auf Touren bringst.

Stoffwechsel eine Sache der Veranlagung?

Das Stoffwechsel eine Sache der Veranlagung ist stimmt, zumindest zum Teil! Man hört immer wieder, dass ein Freund essen kann ohne Ende und er nimmt trotzdem nicht so. Bei diesen Personen ist der Muskelaufbau meist auch schwer. Solch ein Körpertyp wird in Fitnesskreisen meist als Hardgainer bezeichnet.

Tatsächlich sind 50% unserer Gene für die den Stoffwechsel zuständig. Sie steuern wie viel Appetit du hast und auch wie hoch dein Grundumsatz an Kalorien ist.Solange allerdings keine Krankheit oder ähnliche Stoffwechselstörung vorliegt ist dieser Faktor allerdings zu vernachlässigen. Es gibt wenig Menschen, die einen derart hohen Stoffwechsel haben, dass sie essen können ohne zuzunehmen. Andersherum gibt es auch kaum Menschen, welche zunehmen obwohl sie kaum was essen.

Du hast dein Körpergewicht in der Hand

Du hast dein Körpergewicht, in jeder Hinsicht, in der Hand. Der Stoffwechsel kann in beide Richtungen umschlagen, das ganze hat aber etwas mit der Aktivität des Körpers zu tun. Du bist also nicht verdammt, dick zu sein, wenn du regelmäßig Sport treibst. Durch Sport erhöht sich dein Kalorienbedarf enorm. Zusätzlich werden beim, oder nach dem Sport auch Muskeln aufgebaut, welche auch deinen täglichen Kalorienumsatz bei jeder Bewegung erhöhen.

Eine strenge Diät zeigt nicht viel Wirkung, denn bei zu geringer Energieaufnahme schaltet dein Körper einfach auf Sparflamme und senkt so deinen Grundumsatz an Kalorien, du verbrennst also weniger.

Wenn du schnell Abnehmen möchtest findest du die richtigen Diättipps im Artikel Schnell Abnehmen: So funktioniert die Turbodiät.

Muskelmasse hilft beim Abnehmen

Fett verbrennt keine Kalorien, Muskeln schon. Ein durchschnittlicher Mann besitzt etwa 30 bis 40 Kilo Muskelmasse, bei einer Frau sind es etwas weniger.

Muskeln sind das Gewebe im Körper, welches am meisten Energie benötigt, selbst in Ruhephasen werden von Muskel Kalorien verbrannt. Die Muskelmasse kann allerdings je nach Körper variieren und hat etwas mit deiner Sportlichen Aktivität zu tun. Wenn du also mehr Sport machst erhöhst du damit passiv deinen Kalorienumsatz.

Tipps um Muskelmasse aufzubauen findest du im Artikel 14 Tipps zum Gesund Muskeln aufbauen.

Körper steckt immer noch in der Evolution

Der Mensch nimmt Nachts meist keine Nahrung auf, der Mensch hat also in der Evolution gelernt, seinen Stoffwechsel nachts herunter zu fahren. Der Körper hat sich im verlauf der Millionen von Jahren daran gewöhnt und dieses Effekt kann man nicht umgehen. Daher solltest du, wenn du Abnehmen willst, die Nahrung über den Tag verteilt zu dir nehmen und Abends keine großen Mahlzeiten mehr essen. Deine letzte Mahlzeit solltest du zudem so früh wie möglich zu dir nehmen und zudem auch beim gemütlichen Fernsehabend auf fettige Snacks verzichten.

Marcus Graf

Geschrieben von Marcus Graf

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass Fitness nicht immer leicht ist. Auf Athl3tics will ich dir deshalb helfen deine Fitnessziele zu Erreichen. Hier gibts Ernährungspläne, Trainingspläne und jede Menge Fitness Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.