Immunsystem Stärken – Mythen rund um das Immunsystem

shutterstock 158272043 758x758 - Immunsystem Stärken - Mythen rund um das Immunsystem

Um das Immunsystem gibt es ja viele Mythen, Fakten und Tricks. Doch was hilft wirklich zum Immunsystem stärken? Spazieren im Regen? Ins eiskalte Wasser springen?

Hier sagen Mediziner eindeutig nein! Wer sein Immunsystem stärken möchte, der muss mehr tun als diese Mythen zu befolgen. Hier erfahrt Ihr wie Ihr das ganze anstellt und mit welchen Tricks Ihr euer Immunsystem fit bekommt!

Mythen rund um das Immunsystem

Kommen wir erst einmal zu den Mythen: Wer im Winter in den Eiskalten See springt, tut etwas für sein Immunsystem. Der Volksmund sagt, dass sei so. Manche schwören aber auch auf Molkeprodukte zum stärken des Immunsystems. Es scheint also viele Menschen zu geben die den Wunsch haben und die teils leider auch sehr auf die Marketingmaschen der Konzerne reinfallen.

Mythen rund um das Immunsystem
Mythen rund um das Immunsystem

Lässt sich die Abwehr unserer Körpers also mit so einfachen Mitteln verbessern? Mediziner haben viele dieser Mythen schon getestet und konnten keinen Zusammenhang zwischen kaltem Wasser und einem guten Immunsystem feststellen.

Was ist das Immunsystem

Um herauszufinden, wie wir unser Immunsystem stärken und verbessern können sollten wir uns erst einmal die Frage stellen, was das Immunsytem überhaupt ist.

Das Immunsystem besteht aus diversen Zellen, welche Erreger von Krankheiten abwehren. Der Körper hat diverse Barrieren, die Bakterien überwinden müssen, dazu gehören zum Beispiel die Haut und die Schleimhäute. Erst wenn diese Mechanismen versagt haben kommt die große Stunde unseres Immunsytems.

Es gibt leider auch viele Menschen, bei denen das Immunsystem überreagiert, doch wenn ein Immunsystem gut funktioniert, bekämpft es nur echt Angreifer.

Immunsystem ist stärker als wir denken

Fakt ist: Wir unterschätzen unser Immunsystem! Unser Immunsystem wehrt täglich viele viele angriffe ab, ohne das wir etwas davon merken. Wir merken nur, wenn wir Krank werden und bekommen daher nur die negativen Auswirkungen mit. Dank unserer Psychologie denken wir also wenn wir Krank werden automatisch, dass unser Immunsystem nicht stark genug ist und versuchen natürlich auch das Immunsystem zu stärken.

Systematisch das Immunsystem stärken

Systematisch das Immunsystem stärken
Systematisch das Immunsystem stärken

Die Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren, die das Immunsystem beeinflussen.Leider haben Forscher noch nicht herausgefunden wie weit dieser Einfluss geht. Ich habe in der Vergangenheit bereits einige Tips zur Ernährung zusammengestellt, mir welcher Ihr definitiv länger Gesund bleibt.

Die schlechte Nachricht ist, dass wir auch über unsere Nahrung viele Bakterien aufnehmen und unser Immunsystem  damit  beschäftig ist diese zu neutralisieren. Die gute Nachricht ist aber, dass das gut für unser Immunsystem ist. Wann immer unser Immunsystem Krankheitserreger abtötet wird die Information darüber gespeichert und das hilft uns bei Zukünftigen angriffen.

Welche Lebensmittel aber den Besten Einfluss haben ist bisher noch unbekannt. Es gibt viele Dinge die bei einer Krankheit kurzfristig helfen. Dieser Effekt lässt sich aber nicht messen und ist rein Subjektiv.

Anzeige

Welchen Einfluss die Ernährung hat stellt man fest, wenn man einen Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen hat. Sicher ist daher, dass eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung eine der besten Möglichkeiten ist das Immunsystem zu stärken.

Wärme und Kälte haben keinen Einfluss auf das Immunsystem

Es gibt keine einzige Wissenschaftliche Untersuchung, welche belegt dass Saunieren, Spaziergänge oder Kälteschicks einen Einfluss auf die Abwehr unseres Körpers haben.

Einen großen Vorteil haben die genannten Methoden trotzdem: Wer öfter Kaltwasserbäder nimmt erhöht seine Thermoregulation. Dadurch kommt der Körper besser mit Temperaturunterschieden klar. Dieser Effekt lässt sich aber auch erst dann messen, wenn man in die Extreme geht.

Sport für ein starkes Immunsystem

Was auf jeden Fall auch hilft um sein Immunsystem stärker zu bekommen ist unumstritten Sport. Mit jedem Training reizt man das Immunsystem und stärkt es somit! Wie beim Fitnesstraining gilt auch hier: Neue Reize verbessern den Körper!

Ein Positiver Effekt wird auch durch Muskelmasse erzielt. Mit einer Moderaten Muskelmasse kann der Körper besser gegen Krankheiten vorgehen und ist schneller wieder fit. Wie Ihr gut Muskelmasse aufbauen könnt erfahrt Ihr zum Beispiel in meiner Artikelserie zum Aufbau von Muskelmasse, den ersten Teil gibt es hier: Effektiv Muskelmasse aufbauen – Die Ernährung

Psyche hat den größten Einfluss auf unser Immunsystem

Neben Ernährung und Sport ist aber der größte Knackpunkt für unser Immunsystem unsere Psyche. Bei anhaltendem Stress schüttet unser Körper Kortisol aus, was das Immunsystem schwächt. Es ist daher mit der wichtigste Punkt, dass wir versuchen unseren Stresspegel trotz Job zu senken.

Wunderpillen helfen kaum

Was gar nicht Hilft sind Wunderpillen aus der Apotheke. Pflanzliche Wirkstoffe können effektiv sein, aber diese sind meistens nicht in den Wunderpillen enthalten. Falls doch ist die Konzentration meist zu gering um einen Effekt zu erzielen. Hier ist allerdings die Psyche entscheidend: Placebo Effekte gibt es hier zu Hauf und das hat wiederum einen guten Einfluss auf unsere Psyche und damit auch auf unser Immunsystem

Fazit

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass man mit einer gesunden Mischung aus Sport und einer guten Ernährung schon viel erreichen kann. Solltet Ihr zudem noch einen ausgewogenen Lebensstil haben, seid ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite! Ein Placebo Effekt hilft natürlich auch bei einem etwas stressigeren Alltag.

 

Lyn

Geschrieben von Lyn

Hi, ich bin Lyn, 26 und aus Schweden. Ich liebe gesunde Lebensmittel, Sport und Fitness und alles, was mein Herz sonst noch zum singen bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.