Fisch mit leckerer Haferflockenkruste ist ein leckeres Rezepte, sowohl zum Muskelaufbau als auch zum Abnehmen.

Das Eiweiß vom Fisch ist für uns Menschen besonders bekömmlich und gut verwertbar.

Gerade weißer Fisch hat einen sehr hohen Anteil an Proteinen bei einem recht kleinen Fettanteil.

Bei Senf solltest du generell nicht auf die süßen Sorten zurückgreifen, denn diese sind oft mit Zucker oder Honig gesüsst.

Zutaten für 1 Portion

  • 200g weißes Fischfilet (tiefgekühlt, z.B. Kabeljau, Scholle, Seezunge)
  • 50g kernige Haferflocken
  • 2 TL Senf
  • ½ Zitrone
  • 200g Spinat (frisch oder tiefgekühlt)
  • 50g Hüttenkäse
  • 3 TL Raps- oder Olivenöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Tiefgekühlten Fisch evtl. ein paar Stunden vorher auftauen lassen, mit lauwarmen Wasser abbrausen, abtrocknen.
  2. Ofen auf 200° vorheizen (keine Umluft).
  3. Fisch von beiden Seiten salzen und pfeffern.
  4. Ein Backblech mit Backpapier oder Alufolie auslegen und mit 1 TL Öl einfetten.
  5. Fisch mit der Hautseite nach unten auf das Backblech legen.
  6. Die andere Seite mit Senf bestreichen und mit Haferflocken bestreuen, leicht andrücken.
  7. Filets mit 1 TL beträufeln.
  8. Fisch auf oberster Schiene ca. 15 Minuten backen, bis die Haferflockenkruste goldbraun geworden ist.
  9. Währenddessen in einem Topf 1 TL Öl bei mittlerer Hitze heiß werden lassen.
  10. Spinat in den Topf geben und unter Rühren garen bis er zusammenfällt.
  11. Den Topf vom Herd nehmen, Hüttenkäse einrühren, mit Salz, Pfeffer und evtl. einer Prise Muskatnuss abschmecken.
  12. Evtl. auf niedrigster Stufe warm halten.
  13. Nach Ende der Backzeit den Fisch vorsichtig vom Blech nehmen, mit Spinat und der Zitrone anrichten.