Quinoa wird auch gluten freies Wunderkorn oder Gold der Inka genannt. Warum? Ganz einfach, Quinoa ist nicht nur unglaublich schmackhaft, sondern auch sehr sehr nahrhaft.

Quinoa ist mit Abstand eine der besten Eiweißquellen auf Pflanzenbasis uns ist gerade unter Veganern und Vegetariern sehr beliebt.

Vorgeschichte von Quinoa

Quinoa wurde ursprünglich von den Inka entdeckt. Diese lebten hoch in den Bergen und dort wuchs leider, bis auf Quinoa, nicht viel. Zwar wuchsen auch Kartoffeln und Maiskolben, aber die Anbaufläche war in den Bergen natürlich auch sehr Rar. Ihre Tiere konnten die Inkas nicht essen, da diese eine Hilfe bei den täglichen Arbeiten waren. So entdeckten die Inkas also das Wunderkorn Quinoa.

Inhaltsstoffe von Quinoa

Nun lagen die Inkas schon so manches mal falsch, das beste Beispiel hierfür ist wohl der Inka Kalender. Doch Quinoa ist eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen unseres Planeten. Die kleinen Quinoa Körnchen enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren. Zudem ist Quinoa sehr reich an Mineralien und schlägt das übliche Getreide um Längen. Zudem ist das Wunderkorn frei von Gluten und kann daher auch bei einer Getreideunverträglichkeiten und bei Candida-Infektionen ohne Probleme gegessen werden.

Quinoa hat also ein sehr hohen Anteil an allen 9 Aminosäuren, Spurenelementen, Mineralstoffen und ist zu alle dem auch noch reich an Eiweiß ( knapp 14g auf 100g Quinoa).

Wie bereitet man Quinoa zu

Quinoa kann man recht einfach, ähnlich wie Reis, zubereiten. Dazu wird das Wunderkorn einfach 15 Minuten lang gekocht und kann anschließend auch schon gegessen werden.

Quinoa zum Muskelaufbau

Quinoa kann auch bei einer Ernährung zum Muskelaufbau zum Einsatz kommen, auf den ersten Blick kann es dabei wahrscheinlich nicht mit Hähnchenbrust-Filet oder ähnlichem mithalten, jedoch hat Quinoa sehr viel mehr Inhaltsstoffe und das Eiweiß hat einer sehr hohe Biologische Wertigkeit.

Zudem muss auch gesagt werden, dass viele Menschen die Muskeln aufbauen wollen, meist versuchen ca. 200g – 300g Eiweiß zu sich zu nehmen. Dies ist aber ein weit verbreiteter Irrglaube. Ein Eiweißgehalt im Faktor 1,2 zum Körpergewicht reicht völlig aus um effektiv Muskeln auf zu bauen, auf dieses Thema werde ich aber noch einmal gesondert eingehen.

Zusammenfassung

Quinoa ist also ein super Ersatz um mal etwas weniger Fleisch zu essen. Es besitzt eine sehr hohe Biologische Wertigkeit und ist rand voll mit Inhaltsstoffen. Ich kann jedem Empfehlen Quinoa einmal aus zu probieren. Viele Rezepte dafür gibt es bereits im Internet.