Die Low Carb Diät, mit weniger Kohlenhydraten schnell schlank werden. Wer wünscht sich das nicht, Abnehmen ohne Hungern zu müssen. Viele Diäten bewirken einen schnellen, aber leider auch nicht dauerhaften Gewichtsverlust. Nur, wenn man sich langfristig gesund ernährt, bleibt man auch dauerhaft schlank.

Was steckt hinter der Low Carb Diät?

Genaugenommen bedeutet Low Carb nichts anderes, als „wenig Kohlenhydrate“. Bei einer Low Carb Diät verzichtet man also größtenteils auf Kohlenhydrate. Dadurch, dass man auf Brot, Pasta etc. verzichtet, soll der Blutzucker konstant auf einem Level bleiben. Zudem soll die Insulinausschüttung vermieden und der Fettabbau begünstigt werden. Doch was bei der Low Carb Diät gegessen wird ist von Diät zu Diät unterschiedlich.

Jeder kennt mit sicherheit die Atkins Diät, bei der man quasi alles fettige essen kann und trotzdem abnehmen soll. Dieser Low Carb Diät ansatz ist rech alt. Heutige Low Carb Diäten setzen auf den sogenannten glykämischen Index. Heutige Prinzipien wie „Logi“ oder „South Beach“ gelten als medizinisch sinnvoll und vor allem leicht umsetzbar, dies gilt insbesondere für Menschen, welche bereits an Übergewicht leiden oder deren Stoffwechsel bereits eingeschränkt ist.

Menschen welche gerne viele Kohlenhydrate essen, werden sich mit der Low Carb Diät sehr schwer tun, allerdings kann es richtig ausgeführt auch eine sehr gute Diät sein um schnell schlank zu werden.

Kohlenhydrate sind schlecht

Neben Eiweiß und Fett gehören Kohlenhydrate z den wichtigsten Bestandteilen unserer Nahrung. Kohlenhydrate werden genutzt um kurzfristig Energie zu gewinnen. Sollte der Körper keine Energie benötigen, wandelt er überschüssige Kohlenhydrate in Fettreserven um. Einige Menschen, sind der Meinung, dass laut Evolutionstheorie, auf dem Speiseplan des Menschen Fleisch auf dem Speiseplan stand. Lebensmittel, welche viele Kohlenhydrate haben kamen erst später mit der Landwirtschaft dazu.

Das ganze wird auch von mehreren Untersuchungen bestätigt, die besagen, dass man mit einer kohlenhydratarmen Ernährung schneller schlank werden kann also mit einer fettarmen Ernährung.

Was darf man bei einer Low Carb Diät essen?

Genaugenommen kann man viel von seinen Essgewohnheiten bei einer Low Carb Diät beibehalten. Man sollte sich aber angewöhnen, Nahrungsmittel welche viele Kohlenhydrate beinhalten, durch Gemüse zu ersetzen. Dazu gehören beispielsweise Kartoffeln, Pasta und Reis. Eine Low Carb Diät kann durchaus abwechslungsreich und Lecker sein, Sie sollten sich nur angewöhnen auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Es gibt zudem die Möglichkeit, einige Low Carb Snacks in den Ernährungsplan einzubauen. Diese sind beispielsweise: Eier, Ingwer, Lachs oder Walnüsse.

Wie Sieht ein Tag mit der Low Carb Diät aus?

Ein typischer Tag mit der Low Carb Diät kann sehr variabel sein, ich habe hier einmal ein Beispiel zusammengesetzt:

  • Frühstück: Tomate, Schinken und 2 Eier, dazu Kaffee oder Tee
  • Mittag: 200g Salat mit fleich, kein Brot.
  • Zwischendurch: Obst, Tofo, Nüsse oder ähnliches
  • Abend: 400g Spinat mit Schafskäse, Gemüse und Nüsse

Experten Uneinig über Nebenwirkungen

Viele Experten sind sich aber noch nicht einige, was die Low Carb Diät bewirkt. Während ein Großteil der Bodybuilder auf eine Low Carb Diät setzen, sind Gesundheitsexperten der Meinung, dass die erhöhte Fettzufuhr Risiken für den Menschen bergen. Insbesondere für Menschen mit Herz- und Kreislauferkrankungen, Schwangere und Ältere, denn das Fett könne Arterien verstopfen. Zudem kann eine erhöhre Eiweißzufuhr negative auswirkungen auf die Nieren und die Leber haben.