Proteinshakes sind ideal zum Muskelaufbau und zum Abnehmen, mit ihnen kann man Mahlzeiten überspringen und besonders Eiweiß wird selten als Fett gespeichert.

Viele der von uns getesteten Proteinshakes setzten dabei auf das Whey Protein, welches auch Molkenprotein genannt wird. Dieses geht besonders schnell ins Blut über und hat eine hohe Biologische Wertigkeit.

Wie wirkt ein Proteinshake?

Wer Sport macht und seine Muskeln fordert, bei dem werden die Muskelfasern anfangs zerstöret.

Nach der Belastung der Muskeln kommt der Körper dann in die Regenerationsphase, in der er probiert den Muskel wieder aufzubauen, das ganze passiert mit der Hilfe von Proteinen.

Gerade Proteinshakes auf Whey Protein (Molkenprotein) Basis nimmt der Körper besonder schnell auf und nutzt das Eiweiß für die Regeneration und das Wachstum der Muskeln.

Wann ist der ideale Zeitpunkt für einen Proteinshake?

Proteinshakes werden am besten morgens nach dem aufstehen und 30 Minuten vor oder nach dem Training eingenommen, aber auch am Abend eignen sie sich gut, um den Körper in der Nacht mit Eiweiß zu versorgen.

Empfehlung

Das Whey Protein in einer Dosierung von 40g in 300ml fettarmer Milch zu sich nehmen, wenn du Muskelaufbau betreiben möchtest. Gemischt mit Milch schmecken Proteinshakes meist am besten, da dadurch ein leicht cremigen Geschmack zustande kommt. Die Kombination mit Maltodextrin eignet sich auch sehr gut, zudem solltest du darauf achten, dass das Whey Protein arm an Laktose und Zucker ist und zudem nicht zuviel Fett enthält.

Wenn du den Proteinshake während einer Diät zu dir nehmen möchtest, solltest du die Milch durch 400ml Wasser ersetzten.